Kelp – pflanzliche Quelle zur Jodversorgung

Jod ist ein unentbehrlicher Bestandteil des menschlichen Organismus und wird mit der Nahrung aufgenommen. Am höchsten ist die Konzentration beim Menschen in der Schilddrüse und wird dort in den Hormonen genutzt. Neben dem regelmäßigen Verzehr von Seefisch und sogenanntem Jodsalz bietet Kelp eine gute pflanzliche Alternative zur Erreichung der Empfehlungen für die Jodzufuhr.

Als Kelp bezeichnet man große Meeresalgen, auch Seetang, die zu den Braunalgen zählen. Es wächst in Unterwasserwäldern, sogenanntem Kelpwald oder Tangwald. Durch den hohen Jodgehalt von Kelp eignen sich diese Algen hervorragend zur Jodsupplementierung. Das in unserem Produkt verwendete Kelp stammt aus Neuschottland und dem Pazifik.

Tangwald

Das essentielle Spurenelement Jod trägt bei...

  • zu einer normalen Produktion von Schilddrüsenhormonen und zu einer normalen Schilddrüsenfunktion,
  • zu einer normalen kognitiven Funktion,
  • zu einem normalen Energiestoffwechsel,
  • zu einer normalen Funktion des Nervensystems und
  • zur Erhaltung normaler Haut.
(, zuletzt aktualisiert: )

Produkte die Sie interessieren könnten:

Einträge nach Stichworten