Ingwer – Extrakt mit effektiven Gingerolen

Der Ingwer (Zingiber officinale) ist eine krautige Pflanze, die etwa einen Meter hoch wächst. Ein dicker Stängel und lange Laubblätter lassen ihn wie Schilf aussehen. Verwendung findet insbesondere das verzweigte Ingwer-Rhizom (auch Ingwerwurzelstock genannt), das in der Erde horizontal wächst. Es ist innen gelb und sehr aromatisch.

Ingwer wächst in den Tropen und Subtropen. Er wird in Ländern wie Indien, Indonesien, China, Australien, Nigeria und in Südamerika angebaut. Bei uns sind Ingwerwurzeln etwa seit dem 9. Jahrhundert verbreitet. Indien ist der wichtigste Produzent, China der größte Exporteur.

Frisch geernteter Ingwer

Ingwer riecht sehr intensiv, schmeckt würzig und ist relativ scharf. Wesentliche Bestandteile sind ein ätherisches Öl, Harzsäuren und Gingerol – eine aromatische und scharfe Substanz. Außerdem enthalten Ingwerwurzeln Zingiberen, Zingiberol und Shogaol sowie die verdauungsfördernden, magenstärkenden, appetit- und kreislaufanregenden Stoffe Borneol und Cineol. An Vitalstoffen sind besonders Vitamin C, Magnesium, Eisen, Calcium, Kalium, Natrium und Phosphor hervorzuheben.

Ingwer zählt sowohl in frischer als auch in getrockneter und gemahlener Form zu den ältesten Gewürzen und Heilpflanzen der Welt. Er passt zu Geflügel und Lamm sowie zu Fisch und Meeresfrüchten. Ingwer wird entweder pur oder in Gewürzmischungen wie Curry verwendet. Auch Lebkuchen, Chutneys und viele Süßspeisen werden mit dem Gewürz verfeinert. Verarbeitete Ingwerwurzeln begegnen uns in vielfältiger Form: als kandierter Ingwer, als Ingwermarmelade, eingelegt in Essig als Sushi-Beilage, in Getränken wie Ginger Ale und als Tee, der anregend wirkt und speziell in der kalten Jahreszeit eine echte Wohltat ist.

Ingwer im eigenen Garten

Unter günstigen Bedingungen gedeihen Ingwerpflanzen auch bei uns. Sie sind allerdings nicht winterhart und eignen sich eher als Zierpflanzen. Für den Eigenbau können die im Handel erhältlichen Rhizome verwendet werden.

Dazu schneidet man die Wurzeln in etwa fünf Zentimeter breite Stücke und steckt sie mit der Schnittfläche nach unten in Bio-Pflanzerde. Ein kleines Stück des Rhizoms lässt man herausstehen. In warmen Räumen, mäßig feucht gehalten, beginnen die Ingwerpflanzen dann bald zu treiben und zu wachsen.

Frischer und getrockneter Ingwer sollten in keinem Haushalt fehlen. Zur regelmäßigen, gezielten und exakt dosierten Einnahme empfehlen wir diese Bio Ingwer-Extrakt Kapseln als tägliche Nahrungsergänzung.

Ingwertee

Rezeptidee: Ingwerlimonade

Den Saft einer Orange und einer halben Limette, ein daumengroßes Stück frischen Ingwer (geschält), eine Prise Vanille und Birkenzucker (Xylit) nach Belieben in einen Mixer geben. Nach eigenem Ermessen mit Leitungs- oder Mineralwasser aufspritzen, mit einem Minzeblatt garnieren und eisgekühlt genießen!

(, zuletzt aktualisiert: )

Produkte die Sie interessieren könnten:

Einträge nach Stichworten